Teo Pop

Teo Pop mit Tochter Patricia

Teo Pop mit Tochter Patricia

 

Teo ist bereits seit seinem neunten Lebensjahr begeisterter Judoka. In seiner Heimatstadt Arad in Rumänien begann er 1977 mit dieser Sportart und wurde sogar von 1982 bis 1987 viermal rumänischer Meister in verschiedenen Altersklassen, davon zweimal mit dem CS Dinamo Bukarest. Außerdem war er 10 Jahre lang Mitglied in der rumänischen Nationalmannschaft und durchlief die Vorbereitung für die olympischen Spiele 1988 in Seoul. Er ist Träger des 3. DAN. Nach seiner Karriere als Profisportler war Teo drei Jahre lang Assistent des Präsidenten der europäischen Judo-Union.

 

Teo Pop bei der Deutschen Meisterschaft 2014

Teo Pop bei der Deutschen Meisterschaft 2014

Seit 2003 lebt Teo mit seiner Frau Diana in Deutschland. Hier arbeitete er unter anderem als Sportlehrer an der freien Waldorfschule in Rosenheim. Eines seiner größten Anliegen ist es, sein Können an Kinder und Jugendlichen weiterzugeben. Aus diesem Grund trainiert er seit 2006 die Judoka des SV Ostermünchen, bei dem er bereits fünf Sportler zur Aufnahme in den OBB-Kader verholfen hat. Auch die 2013 gegründete Judo-Abteilung des SV Babensham leitet Teo.

Er ist im Besitz einer Trainer A Lizenz für den Leistungssport. Neben seiner direkten Trainertätigkeit bietet er als Referent für die Trainer-Ausbildung im Judobezirk Oberbayern auch Lehrgänge an.